Am Freitag, 27. Februar 2015 fand eine Jugendbeteiligung im Rahmen des Gemeindeentwicklungsprozesses 2030+ statt. Etwa 80 Jugendliche nutzten die Gelegenheit Ihre Wünsche, Anregungen und Kritik direkt vorzubringen und mögliche Lösungen zu diskutieren. Die Ergebnisse der Jugendbeteiligung werden Bestandteil des Gemeindeentwicklungsplanes 2030+.

Einladung

Wenn Erwachsene über Jugendliche reden, glauben sie oft zu wissen, wie "die Jugend" denkt, was gut für sie ist und was sie braucht. Wir möchten von den Jugendlichen aus Horgenzell persönlich wissen, was sie denken, was gut für sie ist und was sie brauchen.

Wie siehst du Horgenzell? Wie findest du das Freizeitangebot? Wo gibt es Probleme? Was zeichnet unsere Gemeinde aus? Zu diesen und weiteren Fragen wird am Freitag, 27. Februar 2015 (8.15 Uhr – ca. 12.30 Uhr) eine sogenannte „Jugendbeteiligung“ im Bürgersaal in Horgenzell stattfinden. Hierzu laden wir dich herzlich ein. Denn nur wer mitmacht, kann auch mitreden. Mitreden bei der Zukunftsgestaltung unserer Gemeinde.

Wir wollen Euch, der Horgenzeller Jugend, die Gelegenheit geben, Euch in kleinen Work-Shops über die Themen auszutauschen, die Euch wichtig sind. Ziel soll es sein, Eure Meinungen darüber zu erfahren, was in Horgenzell verbessert werden könnte.

Infos zum Ablauf am Freitagvormittag findet in diesem Flyer.

 

Für deine Teilnahme benötigen wir eine verbindliche Anmeldung. (Wegen einer möglichen Unterrichtsbefreiung werden wir mit der Leitung deiner Schule Kontakt aufnehmen.)

Alle Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren erhalten von der Gemeindeverwaltung eine Einladung und einen Anmeldebogen. Bitte gebt diesen im Rathaus ab oder schickt ihn uns per Email.

Hast du Fragen zum Thema „Jugendbeteiligung“, dann kannst du dich gern bei Frau Josephine Kröner (Tel. 07504-970122 oder Email: j.kroener@horgenzell.de) melden.

Ergebnis

Über den Ablauf und das Ergebnis der Jugendbeteiligung wurde ein Protokoll gefertigt, das nachfolgend zur Verfügung steht:


 

 

 

Online-Forum zur Jugendbeteiligung

Um allen Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, an der Jugendbeteiligung mitzuwirken, wurde ein Online-Forum eingerichtet. Das Forum wird vom 20. Februar bis 8. März 2015 online sein.
Alle Jugendlichen im entsprechenden Alter (14 bis 18 Jahre) erhalten von der Gemeindeverwaltung am 21. Februar 2015 ihre persönlichen Zugangsdaten per Post zugestellt.

Der Link zum Forum lautet: http://forum.stadt-entwickeln.de

Wir hoffen, dass alle Jugendlichen ihre Meinung, Ideen und Kritik posten!