Im Anschluss an die Informationsveranstaltung stellten die ehmalige Familienbeauftragte Frau Pohnert und Gemeinderätin Sylvia Dorner, in ihrer Eigenschaft als Mitglied des „Helferkreis Asyl“ die Arbeit des Helferkreises und die mögliche Neustrukturierung dessen vor. Frau Dorner hob dabei hervor, wie wichtig die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer ist, die sich um die Flüchtlinge kümmern und berichtete von der Arbeit und dem Engagement des Helferkreises und den Erfahrungen mit den Asylbewerbern. Man müsse versuchen den Menschen, die in Horgenzell untergebracht werden eine Struktur in ihrem Alltag zu verschaffen und ihnen z.B. durch Deutschkurse die Integration in der Gemeinde zu erleichtern.

Der Helferkreis möchte hierfür verschiedene Projektgruppen, z.B. zu Sachspenden, Freizeitgestaltung oder Alltagshilfen bilden, in die sich interessierte Horgenzellerinnen und Horgenzeller einbringen können.

Ermutigend waren auch die Redebeiträge von Wasim Haider und Ravinder Manhas, zwei Asylbewerber, die seit zwei Jahren in der Gemeinde Horgenzell untergebracht sind. Sie berichteten von ihren positiven Erfahrungen in Horgenzell und betonten ihre Dankbarkeit gegenüber allen, die ihnen in dieser Zeit geholfen haben. Auch sie wollen sich im neuformierten Helferkreis einbringen.

Im Anschluss folgten noch Fragen aus dem Publikum zur Situation der Asylbewerber und den Möglichkeiten sich zu engagieren. Über 70 Bürgerinnen und Bürger bekundeten ihre Bereitschaft zu helfen und trugen sich am Ende der Veranstaltung in die Interessentenlisten des Helferkreises ein. Die bisherigen Mitglieder werden die Hilfsangebote nun mit Frau Pohnert besprechen und koordinieren, um schon bald erste Treffen in den Projektgruppen starten zu können.

Möchten auch Sie den Flüchtlingen helfen und Ihnen den Start in unserer Gemeinde erleichtern? Dann melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung Horgenzell, E-Mail: asyl@horgenzell-nospam.de